Verdienst und Gehalt eines Unternehmensberaters

Was verdient ein Unternehmensberater? Natürlich steht gerade für potentielle Einsteiger diese Frage im Vordergrund. Es gibt mehrere Untersuchungen, die hier mehr oder weniger repräsentativ Daten gesammelt haben. Allen Untersuchungen gemeinsam ist jedoch, dass die Spanne der Einkünfte enorm hoch ist und stark davon abhängt, wie gut ausgebildet ein Consultant ist und über welche Erfahrung er verfügt. Nicht ganz so entscheidend ist jedoch, ob er bei einer großen Unternehmensberatung tätig ist. Es gibt auch zahlreiche Unternehmensberater, die als Freiberufler allein tätig sind und über eine luktrative Vergütung verfügen können.

Generell können die folgenden Merkmale für den Umfang der Vergütung festgehalten werden:

1.) Der Ausbildungsstandart
Je besser ein Unternehmensberater ausgebildet ist und je umfassender und interdisziplinär seine Skills sind, umso höher seine Vergütung.

2.) Die Erfahrung
Hat ein Unternehmensberater mindestens 5 Jahre Praxiserfahrung, so spricht man von Junior-Beratern. Diese haben ein Einstiegsgehalt von 40.000€ – 55.000€. Senior-Consultants verfügen meist über deutliche längere Erfahrung, in der Regel ca. 10 Jahre und kommen auf eine Vergütung von 60.000€ – 105.000€ je Jahr.
Ist ein Unternehmensberater gar Partner, so sind nach oben kaum mehr Grenzen gesetzt. Selbst die Einkünfte von Ärzten oder Rechtsanwälte werden hier schnell um ein Vielfaches übertroffen.

3.) Die Ausrichtung
Allgemein hat sich gezeigt, dass mit einer eher quantitativen Ausrichtung die Verdienstmöglichkeiten stark steigen. Zahlen beherrschen nun einmal den Unternehmensalltag. Wer diese deuten kann und die richtigen Schlüsse ziehen kann, ist klar im Vorteil.

4.) Die Persönlichkeit
Wie in jeder Branche ist der persönliche Einsatz eines Mitarbeiters das entscheidende Moment für den Erfolg. So ist es erst recht in der Consultingbranche. Wer besonders kreativ ist, lange Arbeitszeiten und eine rege Reisetätigkeit nicht scheut, wird sicherlich deutlich höheren finanziellen Vorteil aus seiner Arbeit ziehen als jemand ohne diese Eigenschaften.

Diese Auflistung kann nur grobe Hinweise geben, welche Vergütungen denkbar sind. Auf jeden Fall kann festgehalten werden, dass es sich um eine lukrative und spannende Tätigkeit handelt, die aber von den Beratern viel abverlangt. Umso wichtiger ist es, dass man sich nicht blauäugig verhält. Ohne Leistung wird kein Erfolg zu erzielen sein.

Weitere Artikel zum Thema Unternehmensberater werden: