Welche Strategien Unternehmen benötigen

Die richtige Kursbestimmung für ein Unternehmen festzulegen klingt einfacher, als es am Ende sein mag. Einerseits muss über die geschäftliche Ausrichtung und Koordination eines Unternehmens Klarheit herrschen. Was oberflächlich gesehen offenkundig erscheint, wird im Detail meist als echte Herauforderung empfunden. Sollen neue Marktfelder geöffnet werden? Soll die Produktpalette erweitert werden? Müssen neue Werbestrategien und Marketingmaßnahmen mit einbezogen werden? Ist die Expansion ins nähere oder weitere Ausland sinnvoll? Das sind nur einige wenige Fragen, denen sich ein Unternehmen bzw. die Geschäftsleitung gegenüber stehen sehen kann und bei denen Ihnen unsere Unternehmensberatung gerne in der Herausarbeitung behilflich ist.

Um diese Fragenkomplexe zu strukturieren, helfen moderne Koordinierungstechniken, die branchenspezifisch unter Verwendung von Erfahrungswerten aber auch Risikoabschätzungen meist erstaunlich gute Resultate liefern. Dabei ist jedoch auch die Fragestellung relevant, für welchen Zeitraum man plant. Nicht selten werden derartige Strategiebestimmungen aufgrund der Komplexität vornehmlich für kurzfristige Perioden fixiert. Das jedoch ist eine nicht vollständige Sichtweise, denn schließlich liegt es im Interesse eines jeden Unternehmens, möglichst langfristig an den Märkten erfolgreich zu sein. Die mittelfristige und langfristige Ausrichtung des strategischen Managements ist daher empfehlenswert, wenngleich auch anspruchsvoller.

Auch die Positionierung des Unternehmens am Markt bzw. an den Märkten sowie die damit verbundende Identifikation der internen und externen wettbewerbsrelevanten Ressourcen sind wichtige Bausteine einer gehaltvollen Strategieausrichtung.

Bei den Strukturen des Managements unter Strategiegesichtspunkten ist vornehmlich die gesamte Gestaltung des Unternehmens in den Mittelpunkt zu rücken. Sämtliche Unternehmensteile vom Einkauf, Materialwirtschaft, Vertrieb und Produktion bis hin zur Verwaltung, Rechnungswesen und Controlling, Marketing und der Unternehmensführung müssen hier eng aufeinander abgestimmt in Einklang gebracht werden. Was meist als bereits bestehende Realität angesehen wird, ist jedoch in den seltensten Fällen tatsächlich verwirklicht. So mangelt es nicht selten in der Praxis an der effizienten Arbeitsteilung in der Belegschaft und die Koordination der arbeitsteiligen Aufgabenerfüllungen lässt zu wünschen übrig.

Daher ist es wichtig, systematisch den Prozess des strategischen Managements anzugehen. Nachdem die Infrastruktur gezielt hinterfragt wurde und hier Optimierungsbestrebungen in Gang gekommen sind, können weitere Systeme implementiert werden, zu denen etwa ein Managementinformationsystem oder ein Managementanreizsystem gehören mag. Auch hier sind wieder individuelle Lösungen von weitaus größerem Vorteil für die Geschicke des Unternehmens als standardisierte Technologien.

Gezielt beraten wir Sie durch unsere Unternehmensberatung hinsichtlich Ihrer spezifischen unternehmerischen Ausrichtung und Strategie. Gemeinsam erschließen wir so im Miteinander mit der Mitarbeiterschaft und den Shareholdern Strategien, die dauerhaft Ihrem Unternehmen die Vorteile verschaffen, die sich unmittelbar auch an der Profitabilität des Betriebes messen lassen.