Suchfeldanalyse – wo die Chancen liegen

Die Chancen zu interpretieren, die in einer Innovation ruhen, ist ein egroße Kunst. Wie jede Kunst verbirgt sich jedoch dahinter auch so manche Technik. Eine in unserer Unternehmensberatung erfolgreich eingesetzte Technologie ist die Suchfeldanalyse.

Die Suchfeldanalyse, als Methode des Innovationsmanagements in der Betriebswirtschaftslehre, befasst sich hauptsächlich mit der Identifikation, Analyse, Bewertung und Auswahl neuer Geschäftsfelder. Darüber hinaus unterstützt und steuert die Suchfeldanalyse die neuen Geschäftsfelder und wird bereits vor einer Produktentwicklung eingesetzt. Prinzipiell beginnt mit der Definition eines Suchraums und der Eingrenzung von Suchfeldern die Analyse. In Folge dessen schließen sich die Schritte der Auswahl von Suchfeldkandidaten und die Definition von Neugeschäften an.

Die essentiellen Phasen der Suchfeldanalyse lassen sich in fünf Kategorien klassifizieren. Den Beginn macht die Definition des Suchraums wobei die Schritte Exploration, Entdeckung, Entwicklung und Erfindung diese untergliedern. Im Anschluss wird die Bestimmung von geeigneten Suchfeldern beschlossen und die geeigneten Kandidaten mittels Tiefenanalyse bestimmt. Die besten Möglichkeiten werden in einem weiteren Schritt ausgewählt, ähnlich der Auswahl von erfolgsversprechenden Ideen. Den letzter Schritt bildet die erweiterte Suchfeldanalyse und damit auch den Schlusspunkt der fünf Phasen.

Grundsätzlich können auch weitere Tools in der Analyse verwendet werden, die wichtigsten Werkzeuge dürften hierbei die FMEA, Fehlerbaumanalysen und das Ishikawa-Diagramm darstellen.
Als externer Dienstleister sind wir mit den Gepflogenheiten der Suchfeldanalyse bestens vertraut. Gerne unterstützen wir Sie in diesem schwierigen Prozess als Unternehmensberatung. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, informieren wir Sie gerne über unsere individuellen, branchenspezifischen Lösungen.