Innovationsmanagement – mehr als nur ein Schlagwort

Manche sagen es sei ein Modewort: Innovationsmanagement. Dabei ist diese Managementtechnik dem Alltag einer Unternehmensberatung aus guten Gründen nicht mehr wegzudenken.
Unter Innovationsmanagement versteht man im Allgemeinen die Planung, Steuerung, Kontrolle und Durchführung von Innovationen in strukturierten Organisationen. Dabei sind Innovationen nicht nur im Produktsegment zu finden, sondern vielmehr auch in Fertigungsprozessen, Organisationsstrukturen, Managementprozessen und anderen Teilbereichen. Mithin werden Produktinnovationen vermehrt dazu genutzt die Kundenbindung zu stärken und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Dagegen werden Innovationen innerhalb von Organisationen oder Strukturen zur Verbesserung von internen Prozessen verwendet.

Der Prozess, den Innovationen durchlaufen müssen, wird normalerweise in Modellen abgebildet, die in verschiedene Phasen gegliedert sind. Von der Generierung bzw. dem Brainstorming angefangen, über die Bewertung, Entwicklung und den ausführlichen Tests wird die Innovation im späteren Verlauf vermarktet und vertrieben. Gerade die Generierung und Bewertung wird oftmals durch externe Unternehmensberatungen vorgenommen um eine objektive Sichtweise zu gewährleisten.

Sicherlich muss individuell unterschieden werden, ob und inwiefern externe und interne Einflüsse das Innovationsmanagement tangieren. Gegebenenfalls müssen Sie bereits vor dem eigentlichen Innovationsmanagement die nicht ausgereizten Potentialen zur positiven Beeinflussung des Innovationsklima untersuchen, konkretisieren und ausnutzen. Einige der Einflussfaktoren wie die Branche, die Kundenstruktur und die Produktionstechnologie sind auf kurzfristige Sicht nicht veränderbar, dennoch sollten sich kurzfristige Faktoren beispielsweise Synergien mit Hochschulen und Partnerunternehmen auszahlen. Darüber hinaus sind Implementierungen im Bereich des Qualitätsmanagement nicht nur durch positive Einflüsse auf Innovationen gekennzeichnet, sondern vielmehr auch durch Kostensenkung, Steigerung der Kundenzufriedenheit und nachhaltige Verbesserung der Prozessstrukturen.

Innovationsmanagement, das in jüngster Vergangenheit immer mehr an Präsenz gewann, kann oftmals durch externe Dienstleister wie Unternehmensberater positiv beeinflusst werden, nachdem grundlegende Unternehmensstrategien festgelegt wurden. Gerne helfen wir als innovative Unternehmensberatung dabei Ihre Innovationen zu realisieren und die Marktstellung Ihres Unternehmens positiv zu beeinflussen, sei es durch die objektive Bewertung Ihrer Ideen oder die Beschreibung, Implementierung und Durchführung von Innovationsprozessen.