Wo bleibt die Managementphilosophie

Im Change-Prozess spielt die Neuausrichtung auch des Managements nicht selten eine wichtige Rolle. Selbst bei subjektiv hervorragender Führungsleistung kann diese von den Mitarbeitern, den Kunden oder den Gesellschaftern anders empfunden werden. Manchmal sind kaum bzw. keine Korrekturen notwendig, doch nicht selten empfieht es sich, auch die Managementphilosophie unvoreingenommen auf den Prüfstand zu stellen.

Die Philosophie des Managements spiegelt sich in den grundlegenden Einstellungen, Überzeugungen, Wertvorstellungen wieder, dass das Denken und Handeln der Führungskräfte und Manager erheblich beeinflusst. Grundsätzlich in jüngster Vergangenheit oftmals negativ empfunden, wird die Managementphilosophie meistens durch Trends bestimmt.

Gerade Trends sollten die traditionelle Unternehmensphilosophie nicht beeinflussen. Der Wandel, oftmals durch externe Medien verstärkt, von risikoarmen Tätigkeiten hin zur sehr risikoreichen Unternehmungen hat einige Firmen in letzter Zeit schwer getroffen. Wir als Unternehmensberatung verstehen die Unternehmens- und Managementphilosophie als Werte, als Richtlinien und interne Vorstellungen für alle Mitarbeiter. Eine Philosophie sollte nicht maßgeblich durch Trends beeinflusst werden sondern durch das Denken und Handeln aller Mitarbeiter basierend auf Vertrauen und Verständnis zum Wohle aller. Diese Werte sollten vor allem von Führungskräften und Managern gelebt werden.

Gerne stehen wir Ihnen bei der Findung von Philosophien und Richtlinien im Unternehmen und in der Managementebene zur Verfügung. Durch unsere Unternehmensberater können Sie von der Erfahrung zahlreicher anderer Unternehmen profitieren und Ihre eigene Philosophie finden um am Markt konkurrenzfähig zu bleiben.